Über Uns

 

“Aus der Geschichte des Hauses Böinghoff”

 

1987 feierte die Gaststätte Böinghoff in Flierich ihr 100-jähriges Bestehen und blickt auf eine lange Familiengeschichte zurück. Der Kornhändler Carl Böinghoff erwarb im Jahre 1887 die Genehmigung die heutige Gaststätte zu betreiben.

1920 wurden die Gastwirtschaft sowie der Handel, das Lebensmittelgeschäft und die ab 1929 die eingerichtete Poststelle  von seinem Sohn Emil übernommen. 1932 gab er den Kornhandel aufgegeben. Bis 1981 führte unsere Familie die Gaststätte.

In den folgenden Jahren wurde die Gastwirtschaft umgebaut, modernisiert, eine Kegelbahn angelegt und verpachtet.

Seit 1994 habe ich,  Katja Lohmann, die Enkelin von Emil und Hertha Bönninghoff die Leitung des Hauses wieder übernommen.

 

Traditionell trotzdem modern, individuell und vielseitig -

 

dies zeigen unsere umfangreichen Angebote sowie unsere wechselnden Aktionen wie z.B. Wintergrillen, Motto-Garten- und Geburtstagspartys, Spanferkel grillen, Weinproben sowie individuelle Veranstaltungen.

Die Gaststätte präsentiert sich heute mondern und trotzdem traditionell.

Zu dem Gasthaus gehört jetzt ein großer, uriger Biergarten, eine Kegelbahn, ein geräumiger Festsaal  sowie gemütliche Gesellschaftsräume.

Die Gastlichkeit und die gut bürgerliche Küche tragen dazu bei, dass Sie sich in unserem Haus wohlfühlen.